Landhandel & Naturkost Ross 
Ihr Landmarkt in Aurich

Moin Moin! 

Wir freuen uns, dass Sie unsere Internet-Präsenz besuchen. Als Landhandels- und Naturkostunternehmen wollen wir Sie gerne auch online mit allen Informationen rund um unser Angebot versorgen. Selbstverständlich können Sie sich auch vor Ort bei uns beraten lassen. In der Zwischenzeit erreichen Sie uns: 

Per Telefon: 04941-3336, per Fax: 04941-63538

oder senden Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular (Startseite links). Und sollten Sie einmal etwas außerhalb unserer Öffnungszeiten benötigen, rufen Sie uns doch bitte zu unseren Öffnungszeiten an und wir finden eine Lösung. Ihre Familie Ross

Unsere Öffnungszeiten

Montag
8:0013:00
14:0017:30
Dienstag
8:0013:00
14:0017:30
Mittwoch
8:0013:00
Donnerstag
8:0013:00
14:0017:30
Freitag
8:0013:00
14:0017:30
Samstag
8:0013:00


 



                              Rasen jetzt düngen!

Von 50m2 bis 1000m2 

haben wir verschiedene Dünger im Sortiment...

auch biologische....

 

       Theo's Tipps für den Mai

Liebe Gartenfreunde,

„Vor Frost Du nie sicher bist, bis Sophie vorüber ist“ lautet eine alte Bauernregel.
Manertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und die kalte Sophie sind die Eisheiligen. Auf Ihren Namenstagen vom 11.bis 15. Mai kommt es häufig nach warmen Maitagen nochmal zu Spätfrosten. Die Wettersysteme stellen nochmal einen Temperaturausgleich zwischen der Polarregion und Mitteleuropa her. Bei meiner Großmutter wurden frostempfindlichen Pflanzen traditionell erst nach diesen Terminen gepflanzt. Das galt besonders für Ihre wertvollen Geranien, die sie regelmäßig im Haus überwinterte, bis sie uralt wurden. Heute sieht es der Gartenfreund in normalen Höhenlagen nicht mehr so eng. Evtl. mag es auch an der Klimaerwärmung liegen. Wer sicher gehen will, stellt wertvolle frostempfindliche Kübelpflanzen erst nach dem 15. Mai raus.
In England kursiert ein Witz. Der englische Lord wird vom Touristen gefragt: „Wie bekommt man einen so schönen Englischen Rasen hin.  Antwort: Zweimal die Woche mähen……… und das 200 Jahre lang.“
Sicherlich trägt auch die gute Wasserversorgung in England zum Gelingen der Rasenflächen bei. Auch wir in Kontinentaleuropa können gute Rasenflächen erstellen. Erste Grundlage ist ein gesunder Boden. Bitte hierauf schon beim Hausbau achten und nicht mit schweren Baumaschinen verdichten. Die Wahl des Saatgutes ist eine weitere Grundlage. Wir empfehlen RSM Sorten wie unseren Golden Goal Meisterrasen, die vom Staat geprüft sind. Subtillis Langezeitdünger im Frühjahr, eine Winterstärkung mit Finale-Dünger im Herbst und regelmäßige jährliche Kalkung mit Vulkanaktiv machen den Rasen konkurrenzfähig gegen Moss und andere Beikräuter. Wer dann noch regelmäßig und wichtig nicht zu tief mäht (Stufe3) und auf gute Wasserversorgung achtet wird an einen englischen Rasen rankommen.
Wer rechtzeitig vorgezogen hat, kann Ende des Monats im Gemüsegarten ersten Eissalat, Radieschen, Kohlrabi oder Gelbe Rüben ernten. Im Mai beginnt zudem die Spargel- und Rhabarberzeit und frühe Erdbeeren werden erwartet. Auch Kräuter wie Kresse, Rucola, Dill oder Schnittlauch sind schnittfertig und ab einer Bodentemperatur von ca. 15 Grad Celsius kann Basilikum gesät werden.
Tomaten sind gute Pflanzen für den Hausgarten. Eigene sind wahr Geschmackswunder. Was Tomaten mögen, sind luftige, sonnige Plätze ohne das die Blätter nass werden. Am besten Tomaten an einer Südlagenwand mit einem lichtdurchlässigen Dach anbauen. Tomaten mögen es über der Erde nicht nass brauchen an den Wurzeln aber viel Wasser. Wer die Pflanztöpfe, mit denen er die Pflanzen gekauft hat, als Gießmulde neben die Pflanzen setzt, wird viel Freude an seinen Tomaten haben.
Im Erdbeerfeld wird der Mutterboden mit Stroh abgedeckt, damit dieser locker bleibt und die Früchte vor Fäulnis geschützt sind. Die Fäulnispilze kommen nämlich aus dem Boden. Durch das Stroh haben die jungen Erdbeeren keinen Kontakt zum Boden und bleiben gesund.
Und nicht vergessen, nicht nur arbeiten, sondern den Garten oder Balkon auch mal genießen. Wir haben mit einem Krocketspiel die Trittfestigkeit unseres Rasens unter Beweis gestellt.
Euer Theo